Category Archives: Saison 2019/2020

Kein Erfolg am 1. Spieltag

Beide Mannschaften mussten am Sonntag auswärts antreten. Die 2. Mannschaft spielte schon um 10:00 gegen Blau-Gelb 1 Hanau, ausgetragen wurde der Wettkampf im Bürgerhaus in Groß-Krotzenburg. Einziger kleiner Lichtblick war das Ergebnis von Philipp Groneberg, der 416 Kegel erzielte. Bernd Wagner musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam nach 75 Wurf Henrik Krause ins Spiel, der dann nur noch 25 Wurf im Abräumen zu absolvieren hatte. Im zweiten Paar musste Norbert bereits nach 25 Wurf das Spiel beenden, ein weiterer Ersatzspieler war nicht dabei.

Neben Philipp konnte wenigstens Roman Groneberg ebenfalls die erforderlichen 100 Wurf absolvieren, der Sieger stand  mit dem Ausfall von Norbert  schon recht früh fest.

Ein Tag zum Vergessen, das Endergebnis mit 1575 : 1226 fiel entsprechend aus.

Die 1. Mannschaft spielte gegen Blau-Gelb Wiesbaden. Mit Verspätung trafen wir in der Schulsporthalle ein, da wegen einer Sperrung am Wiesbadener Kreuz wir alle im Schleichtempo über Niedernhausen nach Wiesbaden gelangten.

Es war ja das erste Spiel im neuen Wettkampfmodus mit 120 Wurf, also für jeden Spieler 4 Durchgänge mit 30 Wurf (15 Volle  / 15 Abräumen)  im direkten Vergleich gegen seinen Konkurrenten.

Eigentlich begann es recht gut, sowohl Niels Jammer also auch Thomas Blank konnten den ersten Durchgang für sich entscheiden. In den drei folgenden Serien konnte Niels nur noch einmal seinen Gegner in Schach halten. Da dieser nach 120 Wurf die bessere Gesamtholzzahl hatte, ging der Mannschaftspunkt an Wiesbaden. Thomas verbuchte mit seinen 3 gewonnenen Durchgängen einen Mannschaftpunkt für uns.

Im zweiten Durchgang starteten Zlatko Knezevic und Ivo Pejic. Zlatko konnte nur einen Durchgang für sich entscheiden, Ivo deren 3. Damit hatte wieder jede Mannschaft einen Mannschaftspunkt.

Im letzten Durchgang dann Mirko Coskovic gegen den Lokalmatador Dennis Krüger und Simon Rene gegen Christoph Gutteck. Dennis konnte alle 4 Durchgänge gewinnen,  Simon Rene  wiederum 3 Durchgänge gegen Christoph. Somit stand es im direkten Vergleich 3 : 3. Da Blau-Gelb Wiesbaden mit 3225 : 3188 die bessere Gesamtholzzahl auswies, erhielt Wiesbaden weitere 2 Mannschaftspunkte. Mit 5 :3 ging also unser 1. Spiel verloren.

Nachbetrachtung: a) alle unsere Spieler hatten nach ihren jweiligen15 Wurf in die Vollen ein Ergebnis von knapp unter 90 oder darüber, also einen 6-er Schnitt. Beim Abräumen haben wir dann, mit Ausnahme von Ivo,  nachgelassen und zum Teil den Gegner rankommen  oder an uns vorbei ziehen lassen.

b) eigentlich von vornherein bekannt, dass das bessere Gesamtergebnis nochmals 2 Mannschaftspunkte bringt. Bei einem ausgeglichenen direkten Vergleich ist das entscheidend.