Category Archives: Jugend

Die Jugend hat ihre Wettkämpfe gestartet

Im November fanden die ersten beiden Spieltage der Jugendmannschaften statt. Unser Philipp Groneberg spielt wie in den letzten Jahren als Gastspieler für Stockstadt/Biebesheim.

Am ersten Spieltag der A-Jugend in Lorsch erzielte Philipp „durchwachsene“ 413 Kegel. Der 2. Spieltag wurde in Wiesbaden ausgetragen. Hier kam er bei 289 in die Vollen und 166 im Abräumen auf gute 455 Kegel.

Glückwunsch!!

 

Großer Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften 2019 in der Altersklasse U18 für Niels Jammer

Am 1. und 2. Juni fanden in Weinheim die Meisterschaften der DCU-Jugend von der U10 bis zur U18 statt. Niels Jammer hatte sich hierfür bei den Hessischen Meisterschaften qualifiziert. Am 1. Juni starteten 20 Teilnehmer, die  12 Besten waren für den Endlauf am darauf folgenden Tag qualifiziert.

Niels musste schon um 9:55 auf die Bahn. Mit 462 Kegel konnte er den 7. Platz belegen und hatte damit Startrecht für den Endlauf. Am Sonntag folgten dann nochmals 446 Kegel. Mit der Gesamtzahl von 908 Kegel, davon 587 in die Vollen und 321 beim Abräumen, belegte er am Ende den 6. Tabellenplatz. Herzlichen Glückwunsch.

Deutscher Meister wurde Jannick-Noah Wiesener vom Landesverband Sachsen mit 942 Kegel, auf den folgenden Plätze wurden 938, 927, 922 und 910 Kegel erzielt. Es war also ein relativ enger Wettkampf.

FTV 1860 hat erneut einen Bezirksmeister

Nachdem im vorigen Jahr Philipp Groneberg in der U14 ( B-Jugend ) Bezirksmeister wurde, schaffte es in diesem Jahr Niels Jammer in der Altersklasse U18 (A-Jugend).

Der Vorlauf wurde auf den Bahnen im Riederwald ausgetragen, einen Tag später dann der Endlauf in der Keglerklause in Mörfelden. Niels setzte sich im Vorlauf mit 431 an die Spitze des Feldes, gefolgt von Luca Schmitt vom KBV Kelsterbach mit 416 Kegel. Im Endlauf kam Luca dann im ersten Durchgang bis auf 4 Kegel an Niels heran, im zweiten Durchgang zog Niels dann auch dank eines sehr guten Ergebnisses beim Spiel in die Vollen davon und gewann mit 440 Kegel dann auch die Meisterschaft im Bezirk 3.

Philipp startete erstmals in dieser Altersklasse. Der Samstag war nicht sein Tag, auch die Bahnen 8 und 9 im Riederwald kamen ihm nicht entgegen. So startete er vom letzten Platz nach der Vorrunde (alle Spieler aus der Vorrunde traten auch im Endlauf an) am Sonntag in der Keglerklause. Hier zeigte er sein Können, 448 Kegel waren die Tagesbestleistung, damit schob er sich auf den 5. Platz vor.

1. Platz Niels Jammer  FTV 1860 Frankfurt    871  611 Volle, 260 Abräumen

2. Platz Luca Schmitt KBV Kelsterbach          842  555 Volle, 288 Abräumen

3. Platz Tim Michel SKV Mörfelden               814  566 Volle, 248 Abräumen

4. Platz Jonas Kraus VWSK Wiesbaden         812  555 Volle, 257 Abräumen

5. Platz Philipp Groneberg FTV 1860            789  540 Volle, 249 Abräumen

 

Glückwunsch an beide FTV-ler und viel Erfolg bei den Hessenmeisterschaften

Deutsche Jungendmeisterschaften der DCU in Eppelheim mit FTV-lern

Vom 31. Mai bis zum 3. Juni fanden in der Classic-Arena Eppelheim die Mannschafts- und Einzelmeisterschaften der U10, U14 und U18 statt.

Unsere Jugendlichen Niels Jammer und Philipp Groneberg starteten im Mannschaftswettbewerb für ihre Gastmannschaften, im Einzelwettwerb für den FTV 1860. Zu spielen waren jeweils 100 Wurf.

An den beiden ersten Tagen wurden die Mannschaftsmeisterschaften ausgetragen. Niels Jammer trat  bei der U18 für den KBV Kelsterbach an, Philipp Groneberg bei der U14 der SKG Stockstadt. Beide Mannschaften belegten den undankbaren 4. Rang, beiden fehlten nur 4 Kegel für das Podium zum 3. Platz.

 

Classic-Arena Eppelheim

Am Samstag wurden dann die Vorläufe zu den Einzelmeisterschaften ausgetragen. In jeder Altersklasse traten die 20 Besten  aus den Landesverbänden an. Diese hatten sich vorher über die Bezirks- und Landesmeisterschaften für die „Deutschen“ qualifiziert. Für den Endlauf am Sonntag musste man einen Platz unter den ersten 12 erreichen, wobei das Ergebnis aus dem Vorlauf dann mit zum Gesamtergebnis gerechnet wurde. Es galt also nicht nur das Maximalziel Platz 12 zu erreichen, sondern auch ein gutes Vorlaufergebnis zu erzielen.

Für unsere beiden Jugendlichen war es die erste Teilnahme bei einer Deutschen Meisterschaft. Kegeln können sie ja, sonst hätten sie sich nicht qualifiziert. Die Frage war, wie sie mit dem Druck vor dem zahlreichen Publikum umgehen konnten.

Niels Jammer

Niels Jammer musste schon um 9:55 auf die Bahnen. Er begann zunächst ordentlich beim Spiel in die Vollen, beim Abräumen fand er jedoch nicht mehr zu seinem Spiel. Das setzte sich dann auch nach dem Bahnwechsel fort, sodass er sich nicht für den Endlauf am nächsten Tag qualifizieren konnte.

Niels wäre nicht Niels: schon beim Training in der folgenden Woche erklärte er, im nächsten Jahr nochmals anzugreifen.

 

 

 

Philipp Groneberg zeigte auf der ersten Bahn mit 206 Kegel eine „normale“ Leistung. Vor einem begeisternden Publikum steigerte er sich auf der zweiten Bahn auf 232 Kegel, das Gesamtergebnis von 438 Kegel reichte dann zum 6. Platz im Vorlauf und damit zum Startrecht im Endlauf. Die ersten 50 Wurf am zweiten Tag verliefen sehr unglücklich. Beim Spiel in die Vollen wollte der eine oder andere Kegel trotz gutem Anspiel nicht fallen, beim Abräumen verfehlte die Kugel einige mal  äußerst knapp den anvisierten Kegel. Im zweiten  Durchgang hatte Philipp sich gefangen und erzielte sehr gute 234 Kegel.

Das Gesamtergebnis von 833 Kegel reichte dann zum 8. Platz, ein sehr gutes Ergebnis bei dem erlesenen Teilnehmerfeld von 20 Starten.

Philipp Groneberg

Glückwunsch an Niels und Philipp zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften und den erreichten Platzierungen. Vielen Dank auch dem Trainer Dieter Schönwies, dem Betreuer Simon Thoma und den anwesenden Schlachtenbummlern des FTV 1860.

 

 

 

 

 

 

 

Gute Platzierungen bei den Hessischen Jugendmeisterschaften 2018

Am 15. April fanden im Orpheum in Darmstadt die Endläufe zu den Hessenmeisterschaften statt. Aus den Vorläufen haben sich unsere beiden Jugendlichen Philipp Groneberg für die B-Jugend und Niels Jammer für die A-Jugend qualifiziert.

Sowohl Philipp als auch Niels konnten sich dabei durch gute Ergebnisse um einen Platz verbessern. Philipp kam mit 423 Kegel auf den 4. Rang, Niels mit 469 Kegel auf den 6. Rang.

Diese Platzierungen berechtigen zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften der DCU, die am 2./3. Juni in Eppelheim ausgetragen werden.

Beiden Spielern wünschen wir viel Erfolg.

 

Hessenmeisterschaften – Jugend hat sich für den Endlauf qualifiziert

Für die Vorläufe am 10. und 11. 3. hatten sich bei U-14 männlich Philipp Groneberg und für U18-männlich Niels Jammer qualifiziert. Beide boten am ersten Tag sehr guten Kegelsport.

Philipp war zunächst  mit 451 Kegel auf Platz 2, der Hessenmeister des Vorjahres Raphael Spalding hatte das gleiche Ergebnis, im Abräumen mit 142 Kegel jedoch einen einzigen Kegel mehr. Am zweiten Tag lief es für Philipp auf der ersten Bahn mit 183 Kegel gar nicht gut, sowohl beim Spiel in die Vollen wie auch im Abräumen fehlte einiges. Auf der zweiten Bahn konnte er dann wieder beim Spiel in die Vollen und Abräumen überzeugen und erreichte 221 Kegel. Mit dem Gesamtergebnis von 855 Kegel liegt er auf Platz 5 nach den Vorläufen. Zu einem Platz auf das „Treppchen“ fehlen ihm 21 Kegel.

Bei den U-18 männlich ist die Leistungsdichte noch größer wie bei U-14. Die Ergebnisse für die 8 Spieler, die sich für den Endlauf zu qualifizieren hatten, lagen nach dem ersten Vorlauf zwischen 501 Kegel (erzielt vom Titelverteidiger Patrick Lüftner) und 476. Niels war mit 478 Kegel als 6. nach dem ersten Tag auf „Kurs“. Die Verfolger knapp dahinter. Der zweite Tag erforderte wieder ein konzentriertes Spiel auf beiden Bahnen. Die Aufgabe löste er mit zwei gleichmäßigen Durchgängen und dem Tagesergebnis von 454 Kegel. Mit dem Gesamtergebnis von 932 liegt er auf Platz 7. Niels fehlen für das Treppchen 17 Kegel.

Der Endlauf findet am 16. April, wiederum im Orpheum in Darmstadt, statt.

Auf Grund der Zuteilungen für den HKBV zu den Deutschen Meisterschaften ist jetzt schon sicher, dass sich in beiden Disziplinen alle 8 Jugendlichen für die Deutschen Meisterschaften des DKBC bzw. der DCU qualifiziert haben.

Wir wünschen Beiden für den Endlauf eine ruhige Hand und das nötige Glück.

 

 

Erfolgreiche Jugend bei den Bezirksmeisterschaften 2018

Am 13./14. Januar fanden im Riederwald (Vorlauf) und in Wiesbaden (Endlauf) die Bezirksmeisterschaften statt. Für den FTV 1860 gingen Niels Jammer bei U18 und Philipp Groneberg bei den U14 an den Start. Anna-Maria Miklausic spielt ja seit dieser Saison bei Falkeneck, sie trat unter KV Riederwald bei den U18 weiblich an.

Um zu den Hessenmeisterschaften zugelassen zu werden, musste in jeder Disziplin ein Platz unter den Top 3 erreicht werden.

Niels begann sehr verhalten, steigerte sich dann im 2. Durchgang des Vorlaufs und erreichte mit 384 Kegel als 5. den Endlauf. Auch in Wiesbaden wieder das gleiche Schema, die zweiten 50 Wurf brachten ihn mit sehr guten 236 Kegel auf 436 im Endlauf, mit dem Gesamtergebnis von 820 Kegel  konnte er sich auf den 4. Platz verbessern, der Start bei den Hessenmeiserschaften war jedoch verpasst.

Anna-Maria konnte im Vorlauf mit 437 Kegel den zweiten Rang belegen. Diesen Platz sicherte sie sich im Endlauf mit 410 Kegel und ist damit für die Hessenmeisterschaften qualifiziert.

Unser Jüngster, Philipp Groneberg, belegte nach dem Vorlauf mit 418 Kegel den ersten Rang. Diesen gab es in Wiesbaden zu verteidigen. Sein Vorsprung gegenüber Christopher Matic vom KV Praunheim betrug nur 3 Kegel. Mit zwei sehr guten Durchgängen (212 und 203) bei nur 3 Fehlwürfen konnte er seine Führung behaupten und ist damit Bezirksmeister U14 männlich.

Herzlichen Glückwunsch an den Sieger, aber auch an Anna-Maria und Niels.

Den Qualifizierten Philipp und Anna-Maria viel Erfolg bei den anstehenden Hessenmeisterschaften im Orpheum in Darmstadt.

Alfred überreicht die Medaille

Die Jungs auf dem Treppchen

2. Jugendspieltag in Aschaffenburg Goldbach

Unsere beiden jugendlichen Spieler absolvierten auch den 2. Spieltag bei ihren Gastmannschaften.

Philipp Groneberg erzielte mit 391 Kegel das zweitbeste Ergebnis für die U-14 der Stockstädter. Seine Mannschaft liegt damit weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz. Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft der DCU.

Niels Jammer war mit 422 bester Spieler der KBV Kelsterbach, die auf dem 4. Platz in der Tabelle liegt. Aktuell fehlt 1 Kegel zum begehrten 3. Platz, da sich  in der U-18 Klasse 3 Mannschaften für die Deutschen  Meisterschaften qualifizieren können.

Der 3. Spieltag findet für die U-14 am 9.12. 17 in Florstadt statt, die U-18 tragen ihren Wettkampf am 10.12.17 in Hainhausen aus.

 

Die Jugend hat ihren ersten Spieltag absolviert

Von unseren Jugendlichen startet jeweils als Gastspieler Philipp Groneberg bei der SG Stockstadt/Biebesheim und Niels Jammer wie im letzten Jahr beim KBV Kelsterbach.

Die B-Jugend hatte ihren ersten Spieltag in Stockstadt. Philipp erreichte 400 Kegel und liegt damit in der Rangliste der B-Jugendlichen auf dem 7. Platz. Dieses Ergebnis kam durch  2 unterschiedliche Teilergebnisse zusammen. Während er im ersten Durchgang 152 Kegel in die Vollen hatte (bei beinahe konstanter linken Gasse), folgten nur 36 Kegel im Abräumen. Der zweite Durchgang war gegenläufig mit 130 in die Vollen und 83 Kegel im Räumen.

Die A-Jugend absolvierten ihren Wettkampf bei der TuS Griesheim. Niels erreichte insgesamt 420 Kegel und liegt damit in der Rangliste auf dem 10. Platz. Nach dem ersten Durchgang sah es noch nicht nach diesem Ergebnis aus, im zweiten Durchgang dann eine deutliche Steigerung.

 

 

FTV 2 bleibt oben dran

Gegen die 2. Mannschaft der SG Schwanheim wurde bereits durch das Startpaar Bernhard Thoma und Svetomir Vojnov ein Vorsprung von 116 Kegeln erzielt.

Im zweiten Paar war der erste Durchgang ausgeglichen, besonders Bernd Wagner mit 222 und bei Schwanheim Oliver Römer mit 220 Kegeln konnten glänzen. Oliver Römer hätte dabei noch ein besseres Ergebnis erzielen können, alle seine 7 Fehlwürfe passierten auf der ersten Bahn. Im zweiten Durchgang lies Bernd Wagner nach, Oliver Römer erreichte mit insgesamt 438 Kegeln das Tagesbestergebnis. Obwohl Wendelin Oswald gegen Norbert Voigt auch noch etwas gutmachen konnte, war der Sieg mit 1620 : 1554 nie gefährdet.

Spielbericht FTV 2 -SGSchwanheim 2030