Zum Abschluss der Vorrunde ein Auswärtserfolg

Die Vorrunde wurde mit einem Heimsieg begonnen und zum Ende bei der KK Tomislav mit einem Auswärtserfolg abgeschlossen.

Begonnen haben diesmal Simon Rene Thoma und Tristan Schulze. Simon begann wie gewohnt stark, lies dann aber auf den letzten beiden Bahnen insbesondere beim Spiel in die Vollen einiges liegen und kam am Ende mit 864 Kegel erstmals in dieser Saison nicht über die 900-er Marke. Bei Tristan wiederum war das Spiel in die Vollen ok, beim Abräumen fehlte einiges, sodass zum Schluss nur 806 herauskam. Auf Seiten von Tomislav begann Igor Budimir sehr schwach, steigerte sich dann auf den letzten beiden Bahnen. Die Folge war, dass ein zwischenzeitlicher Vorsprung von über 100 Kegel dann auf 46 zusammenschmolz.

Im Mittelpaar hatten es Zlatko Knezevic und Bernhard Thoma mit Nenad Miklausic und Marijan Beslic zu tun. KK Tomislav es auf der ersten Bahn  den Rückstand unter 30 Kegel zu verringern. Doch auf den folgenden zwei Bahnen bauten  Zlatko und Bernhard dann den Vorsprung wieder auf über 100 Kegel aus. Probleme mit der Wade verhinderten dann bei Zlatko ein sehr gutes Ergebnis, er blieb bei guten 875 Kegel hängen. Bernhard spielte gleichmäßig zwischen 208 und 225 Kegel zum Gesamtergebnis von 857.

An das Schlusspaar Mirko Coskovic und Ivo Pejic wurde ein Vorsprung von 99 Kegel übergeben. Beide bauten den Vorsprung kontinuierlich auf 174 Kegel aus, das Endergebnis mit 4974 : 5148 war dann recht deutlich. Mirko war Tagesbester mit 893 Kegel bei einem Fehlwurf, Ivo kam auf 853Kegel.

Spielbericht KK Tomilsav 1 – FTV 1 001

Am nächsten Wochenende ist zunächst mal wieder die Jugend dran, dann geht es zum letzten Spiel zu den heimstarken Pfungstädtern.

 

 

 

2. Jugendspieltag in Aschaffenburg Goldbach

Unsere beiden jugendlichen Spieler absolvierten auch den 2. Spieltag bei ihren Gastmannschaften.

Philipp Groneberg erzielte mit 391 Kegel das zweitbeste Ergebnis für die U-14 der Stockstädter. Seine Mannschaft liegt damit weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz. Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft der DCU.

Niels Jammer war mit 422 bester Spieler der KBV Kelsterbach, die auf dem 4. Platz in der Tabelle liegt. Aktuell fehlt 1 Kegel zum begehrten 3. Platz, da sich  in der U-18 Klasse 3 Mannschaften für die Deutschen  Meisterschaften qualifizieren können.

Der 3. Spieltag findet für die U-14 am 9.12. 17 in Florstadt statt, die U-18 tragen ihren Wettkampf am 10.12.17 in Hainhausen aus.

 

Letzes Heimspiel in der Vorrunde mit versöhnlichem Abschluss

Zu Gast war der Tabellenzweite, die SKC Höchst aus dem Odenwald. Mirko Coskovic kehrte in die Mannschaft zurück, dafür pausierte Thomas Blank.

Das Starttrio mit Mirko, Tristan Schulze und Bernhard Thoma gab an die Höchster 4 Kegel ab. Mirko mit 857 und Tristan mit 852 spielten ordentlich. Bernhard hat insbesondere auf den ersten beiden Bahnen mit 395 nicht geglänzt, die Streuung seiner Anwürfe nach links und rechts war beachtlich. Erst auf den beiden letzten Bahnen rettete es sich mit 832 Kegel.

4 Kegel Rückstand für das Schlusstrio ist eigentlich kein Problem. Doch es war Vorsicht geboten, hatten die Odenwälder doch mit Jörg Lautenschläger den bis Dato zweitbesten Spieler der Liga in ihren Reihen.

Bereits auf der ersten Bahn gingen wir mit 28 Kegel in Führung, da Zlatko Knezevic mit 223 und Ivo Peijic mit 228 Kegel sehr gut begannen. Simon Rene Thoma „schwächelte“ mit 208 Kegel, steigerte sich dann enorm, es folgten 253, 231 und nochmals 253 Kegel. Damit wurde er Tagesbester mit 946 Kegel. Beachtlich auch seine Abräumergebnisse mit 63, 99, 93 und nochmals 99 Kegel bei insgesamt 1 Fehlwurf.

Zlatko (863) und Ivo (879 hatten dann auch noch eine schwache Bahn mit jeweils 195 Kegel. Da aber der Gegner nicht über sich hinaus wuchs, war der Sieg am Ende mit 5229 : 4994 recht deutlich.

Erfreulich das Abräumergebnis, hier konnten wir uns gegenüber dem letzten Spiel um 117 Kegel steigern.

Spielbericht FTV 1 – SKC Höchst 1

Weiterer Heimerfolg für die 2. Mannschaft

Zum 8. Spieltag gegen die 2. Mannschaft der SG Praunheim  sind wir zum 7. Mal mit einer geänderten Mannschaft angetreten. Anstelle des Mannschaftskapitäns Werner Söhns spielte diesmal unser Senior Willhelm Bullman.

Die Startpaarung mit Bernd Wagner und Wilhelm gab zunächst gegen die Praunheimer 39 Kegel ab. Den Rückstand aufzuholen war Aufgabe von Svetomir Vojnov und Niels Jammer. Bereits im 1. Durchgang wurde, insbesondere durch eine sehr starke Leistung von Sveto, die Partie gedreht. Da sich auch Niels im 2. Durchgang steigerte, wurde am Ende ein deutlicher Heimsieg mit 1583 : 1499 eingefahren.

Spielbericht FTV 2 – SG Praunheim 2

 

Glücklicher Sieg in Schwanheim

Die zweite Mannschaft musste beim bis dahin verlustpunktfreien KC 25 Schwanheim antreten. Eine verletzungsbedingte Auswechselung im Startpaar der Schwanheimer brachte den FTV durch Werner Söhns und Bernd Wagner mit 63 Kegel in Führung. Dieser Vorsprung wurde durch Svetomir Vojnov und Niels Jammer verteidigt. Das Spiel wurde mit 1570 : 1625 gewonnen.

Werner Söhns 392 (285, 107)

Bernd Wagner 417 (295,122)

Svetomir Voijnov 419 (297, 124)

Niels Jammer 397 (290, 107)

Bester Spieler war Andreas Horch mit 424 Kegel, auch Lars Schütze und Helmut Scheufele kamen über die Marke von 400 Kegel.

Die hohe Hürde in Münster war nicht zu meistern

Um bei DJK Blau-Weiss Münster mithalten zu können, war ein Gesamtergebnis von5400 und mehr gefordert. Dieses Ziel wurde klar verpasst. Lediglich das Schlusspaar mit  Simon Rene Thoma mit 924 Kegel, davon sehr gute 340 im Abräumen und Ivo Peijc mit 896 brachten die hierzu erforderlichen Ergebnisse. Der Rest der Mannschaft spielte zwischen 830 und 868 Kegel.

Die Heimmannschaft stellte mit Steffen Murmann bei 934 Kegel den Tagesbesten. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit Ergebnissen über der 900-er Marke von 4 weiteren Mitstreitern führte zum Gesamtergebnis von 5456 Kegel gegen 5220 des FTV. Spielbericht Blau Weiss Münster – FTV 1860033

Allein beim Räumen gaben wir 135 Kegel ab, auch resultierend von 59 der insgesamt 66 Fehlwürfen der ersten 4 Spieler.

Die Jugend hat ihren ersten Spieltag absolviert

Von unseren Jugendlichen startet jeweils als Gastspieler Philipp Groneberg bei der SG Stockstadt/Biebesheim und Niels Jammer wie im letzten Jahr beim KBV Kelsterbach.

Die B-Jugend hatte ihren ersten Spieltag in Stockstadt. Philipp erreichte 400 Kegel und liegt damit in der Rangliste der B-Jugendlichen auf dem 7. Platz. Dieses Ergebnis kam durch  2 unterschiedliche Teilergebnisse zusammen. Während er im ersten Durchgang 152 Kegel in die Vollen hatte (bei beinahe konstanter linken Gasse), folgten nur 36 Kegel im Abräumen. Der zweite Durchgang war gegenläufig mit 130 in die Vollen und 83 Kegel im Räumen.

Die A-Jugend absolvierten ihren Wettkampf bei der TuS Griesheim. Niels erreichte insgesamt 420 Kegel und liegt damit in der Rangliste auf dem 10. Platz. Nach dem ersten Durchgang sah es noch nicht nach diesem Ergebnis aus, im zweiten Durchgang dann eine deutliche Steigerung.

 

 

Der Tabellenführer punktet beim FTV 1

Der Tabellenführer TuS Rüsselsheim gastierte am 6. Spieltag beim FTV. Die Entscheidung fiel bereits im ersten Starttrio. Während keiner der drei FTV-ler über die Marke von 800 Kegeln kam, boten die 3 Rüsselsheimer zwischen 839 durch Alexander Schad und jeweils 876 Kegel durch Patrick Weyrich und Andre Keil eine geschlossene Mannschaftsleistung. Rüsselsheim ging mit 219 Kegel in Führung.

Unser Schlusstrio ist zwar in der Lage einen Rückstand von 60 – 80 Kegel aufzuholen, auch wenn der Gegner einen Toppspieler wie Fabian Weyrich in seinen Reihen hat. Aber bei diesem Zwischenergebnis war nichts zu machen. Fabian Weyrich glänzte mit 972 Kegel erneut, beim FTV konnte Simon Rene Thoma bis zur Schlussbahn noch Paroli bieten, blieb dann aber mit 929 Kegel hinter Fabian. Mirko Coskovic und Ivo Peijc konnten den Abstand zwar noch verkürzen, letztendlich ging das Spiel aber mit 5016 : 5163 klar verloren.

Spielbericht FTV 1 -Rüsselsheim 1031

 

 

 

FTV 2 bleibt oben dran

Gegen die 2. Mannschaft der SG Schwanheim wurde bereits durch das Startpaar Bernhard Thoma und Svetomir Vojnov ein Vorsprung von 116 Kegeln erzielt.

Im zweiten Paar war der erste Durchgang ausgeglichen, besonders Bernd Wagner mit 222 und bei Schwanheim Oliver Römer mit 220 Kegeln konnten glänzen. Oliver Römer hätte dabei noch ein besseres Ergebnis erzielen können, alle seine 7 Fehlwürfe passierten auf der ersten Bahn. Im zweiten Durchgang lies Bernd Wagner nach, Oliver Römer erreichte mit insgesamt 438 Kegeln das Tagesbestergebnis. Obwohl Wendelin Oswald gegen Norbert Voigt auch noch etwas gutmachen konnte, war der Sieg mit 1620 : 1554 nie gefährdet.

Spielbericht FTV 2 -SGSchwanheim 2030

2. Mannschaft auswärts erfolgreich

Am Sonntag Vormittag musste unsere 2. Mannschaft bei der Viktoria Bockenheim antreten.  Es begannen unser ältester und unser jüngster Spieler.  Werner Söhns erreichte mit 417 Kegel ein sehr ordentliches Ergebnis. Dabei gelang ihm das Kunststück von drei Neunern in Folge. Philipp Groneberg hatte Mühe ins Spiel zu finden. Mit „nur“ drei Fehlwürfen kam er im ersten Durchgang noch auf 180 Kegel, im zweiten Durchgang waren es auch wegen der 6 Fehlwürfe 175 Kegel. Die kleine Kugel (B-Jugend) hat das eine oder andere bessere Bild verhindert. Bei der Anzahl der Fehlwürfe wurde er noch von Werner Söhns mit 10 und Svetomir Vojnov mit 11 Fw übertroffen.

Bernd Wagner hatte im ersten Durchgang so einen „dicken Hals“, steigerte sich aber dann im zweiten Durchgang. Letztendlich konnte auch das Tagesbestergebnis von Hendrik Ast von der Viktoria mit 453 Kegeln nicht verhindern, dass der FTV 1860  seinen zweiten Auswärtssieg mit 1569:1600 landen konnte.

Werner 417 (292,125)

Philipp 355 (250,105)

Bernd 433 (298,136)

Svetomir 395 (287, 108)